Sachkunde für Freiverkäufliche Arzneimittel

Freiverkäufliche Arzneimittel dürfen außerhalb von Apotheken im Einzelhandel in Verkehr gebracht werden, sofern der Unternehmer bzw. die von ihm mit dem Verkauf beauftragte Person die erforderliche Sachkenntnis besitzt. Sachkenntnis hat, wer die Sachkundeprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer besteht.


Seminarinhalte:

  • Was sind freiverkäufliche Arzneimittel?
  • Voraussetzung für den Verkauf
  • Arzneimittelgesetz, Heilmittelwerbegesetz
  • Abfüllen, Abpacken und Kennzeichnen
  • Arzneipflanzen - Anwendung und deren Wirkstoffe
  • Praktische Übungen zur Vorbereitung auf die Prüfung
  • Gefahren im Umgang - Wer haftet bei Arzneimittelschäden?





Freiverkäufliche Arzneimittel – Bei uns haben Sie die Wahl!

 


Sind Sie beruflich und privat so eingebunden, dass Sie nicht an einem mehrtägigen Präsenzseminar teilnehmen möchten?


Dann bleiben Sie 100 % flexibel und lernen bequem und ohne Termindruck nach eigenem Tempo und Interesse. Auch bei der Wahl Ihres Endgerätes bleiben Sie flexibel, der Kurs ist optimiert für PC, Mac, Tablet und Smartphone. 


Hier geht es zu uns unserem Onlinekurs.





Oder gehören Sie zu den Lerntypen, die einen guten Dozenten besser finden als zwei Bücher?


Dann besuchen Sie unser Präsenzseminar und erlangen ohne größere Vorbereitung innerhalb von max. 3 Tagen den Sachkundenachweis.


Hier geht es zu uns unseren Präsenzseminaren.

 




Oder bevorzugen Sie für Ihre Mitarbeiter eine Kombination aus beidem?

Auch das ist möglich, gerne unterbreiten wir Ihnen dazu ein Angebot.




 

Weitere Informationen zu Seminar und Prüfung:

 

Die DCB arbeitet mit über 20 Industrie- u. Handelskammern in Deutschland zusammen. Da die einzelnen Kammern sich überwiegend an das bundesweit einheitliches Prüfungsverfahren halten, aber nicht daran gebunden sind, soll Ihnen der Ablauf lediglich als Anhaltspunkt dienen.

  • Die Prüfungszeit beträgt 75 Minuten
  • Es sind 50 Single-Choice-Fragen aus einem Fragenpool von über 600 Fragen zu beantworten.
    Diese Fragen werden bei jeder Prüfung neu zusammengestellt. Jede richtige Antwort ergibt einen Punkt.
  • Im praktischen Teil der Prüfung werden 5 offene Aufgaben zu je 3 Punkten zu den Drogen gestellt.
    Diese umfassen das Erkennen der Droge, die Benennung des Hauptinhaltstoffes sowie des Hauptanwendungsgebietes.


Um hier Sicherheit im Umgang mit den Arzneikräutern zu erlangen, erhalten Sie im Seminar einen sog. Drogensatz mit 40 verschiedenen prüfungsrelevanten Arzneikräutern.


Die schriftlichen Unterlagen zur Vorbereitung auf das Seminar erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn.